GEIGE - BRATSCHE - CELLO - KONTRABASS

Die KammermusikWerkstatt lädt Erwachsene, die eine Leidenschaft für das Kammermusikspielen mitbringen, ein zu Intensivwochenenden. Im Vordergrund der KammermusikWerkstatt steht die Erarbeitung eines Werkes, das Zusammenwachsen eines Ensembles und eine besondere gemeinsame Tonentwicklung im Ensemble. Dabei legt die Leiterin Erdmute-Maria Hohage, Dozentin für Violine, Methodik und Didaktik an der Staatichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim, Wert auf gesundes und entspanntes Musizieren. Am Ende steht ein öffentliches Konzert, bei dem alle Teilnehmer ihre Freude beim Musizieren mit den Zuhörern teilen dürfen.

Die Abstimmung über die Literatur erfolgt mit allen Teinehmern vor Beginn des Kurses, damit sich jeder individuell vorbereiten kann. Spieler, die sich ohne ein festes Ensemble anmelden, werden nach ihrem Leistungsstand und ihren Erfahrungen mit anderen Spielern zu einem Ensemble formiert. 

 

Nächste KammermusikWerkstatt

23.-27. Oktober 2020
Werkstattort: Schriesheim (Weinstadt an der Bergstraße, direkt vor den Toren Heidelbergs). Geprobt wird mitten in der Altstadt, im Gemeindehaus der katholischen Kirche. Abschlusskonzert wird in der Umgebung geplant und mit den Teilnehmen vorher abgestimmt. Wir spielen sehr gerne im Haus Stephanus im Nachbarort, deren Bewohner sich sehr über Konzerte freuen. 

Instrumente/Teilnehmer
Violine, Viola, Cello, Kontrabass
Anfänger und Fortgeschrittene
Einzelspieler und feste Ensembles

Dozentin
Erdmute-Maria Hohage

Vorbereitung
Die Werke werden vorher gemeinsam abgestimmt und ggf. Noten vorher verschickt. 

Anmeldung/Anmeldeschluss
12. September 2020, schriftlich über das Online-Anmeldeformular

Werkstattgebühr
€ 290 für jeden Teilnehmer (inklusive: Vorbereitung, Organisation, ca. 13 Kammermusikunterrichtseinheiten/abends gemeinsames Musizieren mit allen Teilnehmern, Getränke und Snacks in den Pausen). Die Unterbringung erfolgt in Eigenregie. Nach Wunsch versuchen wir Privatunterkünfte oder eine passende Pension in der Nähe des Werkstattortes zu vermitteln. Die Mahlzeiten (Mittagessen und Abendessen) erfolgen ebenfalls in Eigenregie. Es bietet sich an, die umliegende Gastronomie (Restaurants, Cafés) gemeinsam zu besuchen. 

Werkstattbedingungen: hier lesen

 

Werkstattbeginn: 23. Oktober 16:00 Uhr

Werkstattende: nach dem Abschlusskonzert am 27. Oktober (abends)